Which is better for privacy? Signal or Matrix?

Matrix Pros:
Open protocol
E2E keys stored on device by default (not on homeserver)
Federated/decentralized like so no single point of failure/control by outside influences.
Authenticated sessions
Open source server (to my knowledge)

Matrix Cons:
Fewer users compared to signal (my guess)
Learning curve (user must understand how to use e2e, auth sessions, on-device backups properly)
More? Maybe few full featured clients.

Signal Pros:
Simple to setup
Larger user base
More well known
E2e encryption
Open source app

Signal Cons:
Requires phone number
Central point of failure/control
Registration lock and PIN may be uploading more data to signal servers than user is led to believe (unproven by me)
Closed source server (to my knowledge)

Would love comments on this.

Boosts appreciated.


Another nice looking Matrix client. Open, free, and written in Flutter. Thus cross-platform as it could be.
fluffychat.im/



The database of a server, which was installed two weeks ago and hosts only one single account, that is a member in four low-traffic rooms, has grown to over 1 GB in the meantime...


Deadline already Wednesday for possibility for funding ~100.000€ for solutions which make it

"easier for citizens to have any data which is stored with one service provider transmitted directly to another provider."

Maybe something for and others here?

dapsi.ngi.eu/


Ihr seid noch auf der Suche nach einem ,der funktioniert und nicht offline ist?Dann schaut euch doch mal die dezentralisierten Netzwerke an.Die werden von ganz vielen unabhaengigen Admins auf verschiedenen Servern bei verschiedenen Hostern betrieben und haben noch ganz viele Kapazitaeten frei.Meine Empfehlungen:
- ist vergleichbar mit Mastodon oder der guten alten Email: Man registriert sich auf einem beliebigen Server und hat die Domain dieses Servers in seiner Matrix ID.Man kann mit diesem Account auch alle Nutzer aller anderen Server erreichen.Matrix ist ziemlich modern und benutzerfreundlich.Es ist ein offener Standard und unterstuetzt Ende zu Ende Verschluesselung.Als Clients kann ich (aehnliches Design wie Whatsapp) oder (aehnliches Design wie Discord) empfehlen.
- ist genauso wie Matrix auch aehnlich dem Konzept von Mastodon oder der Email,aber das Protokoll ist schon wesentlich aelter und bei Nerds schon lange beliebt.Es gibt inzwischen mehrere voll funktionsfaehige Implementationen der Serversoftware und einen Server zu betreiben verbraucht viel weniger Serverressourcen,als bei Matrix.Dafuer ist Jabber aber etwas komplizierter zu benutzen und nicht immer ganz zuverlaessig.Verschluesselung wird auch hier unterstuetzt.Als Clients sind Blabber (Android und iOS) oder Dino (Linux Desktop und Handys) empfehlenswert.
- ist deutlich einfacher zu bedienen und basiert auf einem dezentralen Onion Netzwerk.Als IDs gibt es Adressen,die automatisch beim ersten Start der App zugewiesen werden.Hier hat man den Vorteil,dass die Auswahl des Servers entfaellt.Ein Account liegt immer verschluesselt auf mehreren Service Nodes im Onion Netzwerk.Diese Service Nodes erhalten aber niemals brauchbare Daten,alles ist Ende zu Ende Verschluesselt und durch das Onion Netzwerk wird sogar die IP Adresse verschleiert.Durch diesen Aufbau kann es Ausfaelle von einzelnen Servern verkraften,ohne dass fuer den Nutzer ueberhaupt irgendwas spuerbar wird.Session ist ein Fork von Signal und die App ist aehnlich einfach zu bedienen.Statt Handynummern aus der Kontaktliste muss man halt Session IDs austauschen,aber das geht auch ganz bequem durch scannen eines QR Codes
Ich nutze alle drei genannten Messenger und kann dieseuneingeschraenkt weiterempfehlen.Sie sind sicher,datenschutzfreundlich und funktionieren hervorragend.Bei manchen muss man sich vielleicht erst eingewoehnen,aber das sollte sichere Kommunikation einfach wert sein.Ansonsten Session nehmen,das ist einfach.Ich selbst habe die meisten Kontakte bei Matrix und nutze das am haeufigsten im Alltag.